Hessam Samavatian

HESSAM SAMAVATIAN 

ABOUT THE ARTIST

Hessam Samavatian hat an der Universität für Angewandte Kunst Fotografie bei Gabriele Rothemann studiert und 2017 mit dem umfangreichen Diplom „Im Schatten kein Schwarz“ abgeschlossen. In seinen meist installativen Werken wird die Fotografie oft zum selbständigen Thema und Motiv und nimmt entsprechend ungewöhnliche Formen an. Schwerpunkt sind etwa die chemisch-optischen Eigenschaften der Fotografie, wie die Lichtempfindlichkeit der analogen Materialien, oder die technischen Standards, wie die von markführenden Herstellern konfektionierten Bildformate, aber auch die metaphorische Lesbarkeit der Fotografie als Schatten oder Gefäß. Hessam Samavatian greift die Symbolik von Begriffen wie „Candela“ auf oder fokussiert auf Momente, die anders als der  „entscheidende Augenblick“ sind, wie z.B. jener Moment, in dem das Licht durchs Kameraobjektiv tritt und ein Bild der Außenwelt ins Kamerainnere holt. Er spielt aber auch mit den Regeln des Kunstmarkts, mit prominenten Vorbildern, kulturellen Traditionen, Literatur uvm. und versteht es dabei, das jeweilige Repertoire in neue und aktuelle Zusammenhänge zu stellen.

Künstlerische Recherchen, techisches Fachwissen und wiederholte Experimente bringen kalkulierte medienspezifische und gleichzeitig poetische und abwechslungsreiche Arbeiten hervor, die immer auch die BetrachterInnen direkt ansprechen können. Als gebürtiger Iraner, der seit 1998 in Wien lebt, sieht sich Hessam Samavatian immer wieder mit den kulturellen Unterschieden, der europäischen versus der persischen/iranischen Gedankenwelt konfrontiert; vergleicht deren wissenschaftliche Beiträge zur Optik etwa bzw. verknüpft Elemente dieser verschiedenartigen Traditionen in seinen Werken.

Die Galerie ARCC.art/Galerie Rudolf Leeb zeigte im Rahmen der FOTO WIEN unter dem Titel "My point of view" Arbeiten von Hessam Samavatian.

Hessam Samavatian war auch Teil der Gruppenausstellung ABSENT in der Fotogalerie Wien in WUK.

    hessam2

 

AUSBILDUNG

2011 – 2017 MFA in Fine Arts, University of Applied Arts Vienna, Department of Photography, Gabriele Rothemann, Graduated with Distinction

2009 – 2011 Art and Architecture at the Academy of Fine Arts Vienna

 

AUSSTELLUNGEN

2019

  • Absent, Fotogalerie, Wien (upcoming)
  • My Point of view, Galerie ARCC.art, Wien (upcoming)
  • Fair For Art Vienna with Galerie Rudolf Leeb, Wien

2018

  • Reload the Apparatus, AIL, Wien
  • Stukav Brischko as intimity, Galerie G99, Brünn
  • Curator's Desktop, Anzenberger Gallery, Wien

2017

  • The Essence 17, Alte post, Wien
  • Transp.t, Folkwang University of the Arts, Folkwang

2016

  • Tools of Enlightenment, European Forum Alpbach
  • Resonanzen. Sph.ren und Achsen - KUG, Graz
  • Glance, Heiligenkreuzer Hof, Wien
  • The Essence 16, Alte Post, Wien
  • Liebes Ministerium, BMWFW, Wien
  • Videodrome, Fotogalerie, Wien

2015

  • Konvolut 21, HO Gallery, Wien
  • Jahan Pahlevan, Museum für Zeitgenössischer Kunst Ahvaz
  • Jahan Pahlevan, Shirin Gallery, Teheran

2014

  • Das Unendliche und sein Ende, SWDZ, Wien
  • Pretty Raw, Universität für angewandte Kunst Wien
  • My wallet was lost in Kassel, Mohsen Gallery, Teheran
  • Busy lines, Galerie.Z, Hard
  • Auf der Suche nach dem missglückten Bild, mit Timm Ulrichs,Universität für angewandte Kunst Wien
  • Cabin #99 a 23 hour exhibiton, Wiwona, Yosemite National Park, Kalifornien
  • Zwischenspiel—Unter Strom, Vertikale Galerie, Wien
  • Unter Strom, Akademie der bildenden Künste Wien

2013

  • Im Ersten Art Space, Parallel, Wien
  • The Essence 13, Künstlerhaus, Wien
  • Etwas mit Geste, Galerie.Z, Hard

2012

  • Alles ständig in Bewegung, Porgy & Bess, Wien
  • Realm, Universität für angewandte Kunst Wien
  • The Essence 12, Künstlerhaus, Wien

2011

  • Konsens ist keine Meinung, Foto-Raum, Wien
  • Aksbazi (curated by haleh anvari), Aaran Gallery, Teheran
  • Rish o Sibil, Atelier Heshmat, Wien
  • Crossing boundries, Atelier Vote, Wien