Podcast_02: Die Kunstwelt in der Corona-Krise

Podcast_02: Die Kunstwelt in der Corona-Krise

April 02, 2020

Galerist Rudolf Leeb im Gespräch mit Kurator Walter Seidl

 

Weltweit bemühen sich derzeit Museen, Ausstellungsinstitutionen, Kunstmessen, Galerien und Auktionshäuser um ein Weiterleben des Kunstbetriebs. Auch wenn keine noch so gute technische Wiedergabe von Originalen dieselben „ersetzen“ kann, bieten virtuelle Kunstpräsentationen – gerade in Verbindung mit weiterführenden Informationen – die Möglichkeit der uneingeschränkten und kostenfreien Beschäftigung mit Kunst und Kultur.

Die Lage der Galerien ist dabei noch einmal eine andere als die von großen Ausstellungshäusern. Galerien präsentieren KünstlerInnen auf nationalen und internationalen Kunstmessen und geben so der zeitgenössischen Kunst eine überregionale Sichtbarkeit. Darüber hinaus stellen sie permanent große Ausstellungsflächen niederschwellig zur Verfügung und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Angebot des jeweiligen Landes.

Galerist Rudolf Leeb mit Ausstellungskurator Walter Seidl vor einer Arbeit von Hessam Samavatian. Ohne Titel, Pigmentdruck, 2016, ø 140 cm

Feature-Bild: Buchstabenbilder von Michael EndlicherLackspray, Acryl / Leinwand, je 50 x 40 cm, 2019